Storchenhorste >> Mietenberg

Mietenberg

Standort

Ein paar Jahre lang aufgrund eines dicht am Horst gewachsenen Lärche unbesetzt, wurde das Nest im Sommer 2012 mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr gesäubert und wieder in Stand gesetzt. Zwar war es zu diesem Zeitpunkt schon zu spät, um als Nistplatz zu dienen. Aber die durch das Fällen der Lärche entstandenen Anflugmöglichkeiten zeigten Wirkung: Als Ruheplatz wurde das Nest gern genutzt.


Endlich wieder besetzt

Seit dem 16. April 2013 ist dieses Nest nun erstmals wieder mit einem Brutpaar besetzt. Nach mehrtägiger Balz sind die Altstörche seit etwa dem 22. April am brüten. Wir freuen uns auch Nachwuchs Ende Mai.

Der Nachwuchs ist da

Um den Monatswechsel Mai - Juni herum sind augenscheinlich die ersten Küken geschlüpt. Noch lässt sich leider nicht abschätzen, wieviele es insgesamt sind.

Ein Jungtier verstorben

Leider haben wir im Garten ein nur wenige Tage altes Storchenküken gefunden - leider tot. Ob es den Sturz aus dem Nest nicht überlebt hat oder bereits tot von den Alttieren aus dem Nest geworfen worden ist, entzieht sich unserer Kenntnis.

Rasant am Wachsen

Immerhin befinden sich noch drei Küken im Horst. Und denen kann man mittlerweile täglich beim Wachsen zuschauen.Mittlerweile ist der Appetit der drei Kleinen derart riesig, dass die Altstörche zuweilen beide unterwegs auf Futtersuche sind. Auf dem Bild lugt eines frech über den Nestrand hervor.